Die Aufgabe des Entrepreneurs

Durch falsches Marketing und nicht klar definierte Ziele kann eine gute Organisation und Produktqualität nicht erreicht werden und so keine positive „Vision Unternehmen“ stattfinden. Deshalb müssen diese Punkte vor der Unternehmensgründung vom Entrepreneur geklärt werden.

Nur mit einer offenen Unternehmens- und Qualitätspolitik kann dies dem Entrepreneur gelingen. Hoffnungen durch gelebte Werte, die über Jahre zum Ziel geführt haben, dürfen durch den Unternehmer nicht auf Grund nicht nachvollziehbaren Gewinnmaximierungsgedanken so einfach aufgegeben und missachtet werden. Er hat Verantwortung für sich und die Mitarbeiter auch für die Zukunft zu übernehmen! Oft muss ein Entrepreneur auf dem Weg in die Selbstständigkeit ein anfängliches Risiko eingehen, wenn es darum geht die Firmengründung zu finanzieren. Deshalb gibt es insbesondere im Internet attraktive Angebote zur Fremdfinanzierung.

Literatur über das Entrepreneurial

Visionen sind in der Erfolgsliteratur des Entrepreneurials die Ausgangsbasis von allem. Hier entstehen neue Ideen und Zielsetzungen. Um die Vision Unternehmen realisieren zu können, muss alles Notwendige dafür getan werden. Leider funktioniert dies nicht immer, aber dennoch sollte das Ziel, Kunden mit einer Leistung zum Nutzen zu verhelfen, stets als das Wertesystem des Unternehmens verfolgt werden. So wie wir als Unternehmer die Zusammenarbeit mit dem Kunden, den hohen Stellenwert der Technik und Ressourcen sowie die Notwendigkeit gut ausgebildeter, motivierter Mitarbeiter sehen, wird die „Vision Unternehmen“ durch die Konkurrenz und die Umgebung beurteilt werden.

Mit wirksamer Unternehmensführung wird auch in der heutigen, global ausgerichteten Marktpolitik die Wettbewerbsfähigkeit gelingen und das Entrepreneurship gefördert. Für deren Steigerung werden allerdings technologische Vorsprünge, besondere Produkteigenschaften und eine ausgeklügelte Marketingstrategie vorausgesetzt.